8 Tipps & Sehenwürdigkeiten auf den Färöer Inseln für deinen Urlaub

Aktivitäten

Für deinen Urlaub: Acht Sehenswürdigkeiten auf den Färöer Inseln

Auf den Färöern gibt es jede Menge zu entdecken – insbesondere Naturliebhaber und Outdoortouristen kommen hier voll auf ihre Kosten. Im Folgenden findest du insgesamt zehn Sehenwürdigkeiten auf den Färöer Inseln, die es zu entdecken gilt. Inspiriert ist der Artikel von einem Video von back-packer.org, welches du dir ganz unten ansehen kannst.

  • Der Mulafossur Wasserfall in Gásadalur auf Vágar ist wohl das Wahrzeichen der Färöer und schon deshalb definitiv eine Wanderung wert.
  • Ebenfalls eine der wohl spannendsten Sehenwürdigkeiten auf den Färöer Inseln ist das Sea Kayaking / Seekajak fahren: Wahlweise als geführte Tour oder auf eigene Faust lässt sich das Archipel so nochmal aus einer völlig neuen, den meisten eher ungewohnten Perspektive erkunden.
Múlafossur Wasserfall Färöer Inseln
Der Múlafossur Wasserfall in Gásadalur
  • Auf Viðoy, der zweitgrößten der Nordinseln der Färöer Inseln liegt das Kap Enniberg. Mit einer Höhe von über 750 Metern ist es eines der höchsten senkrechten Kliffs der Welt. Wer hierhin eine Wanderung unternimmt, darf sich auf einen spektakulären Ausblick in surrealer Kulisse freuen!
  • Weder Ökotourismus, noch sportlich anspruchsvoll und doch irgendwie einen Blick wert: Das G! Festival in Gøta. Musikfans kommen hier bei einem der nördlichsten Festivals der Welt voll auf ihre Kosten. Darüber hinaus gibt es färinger Küche (Fisch), Saunen und finnische Wannen (Hot Tub), um so richtig in die nordische Stimmung zu kommen. Mehr Infos gibt es unter GFestival.fo.
Das Kap Enniberg – mit 754 Metern eines der höchsten senkrechten Kliffs der Welt!
(Arne List, 1984 [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons)
  • Aus dem rund 35 km² großen Sørvágsvatn See fließt er direkt in den Atlantik: Der Bøsdalafossur Wasserfall. Gepaart mit der “Sklavenklippe” (Trælanípa) sind diese beiden Spots definitiv eine ausgiebige Wanderung wert und bieten so manchen beeindruckenden Anblick!
  • Papageientaucher gucken und den Leuchtturm von Mykines erwandern – ein Highlight, das auf gar keinen Fall fehlen: Vögel beobachten / Birdwatching ist definitiv eine der wichtigsten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf den Färöer Inseln! Mehr zum Thema Vögel beobachten auf den Färöer Inseln erfährst du hier.
Der Sorvagsvatn See ist die Quelle für den Bøsdalafossur Wasserfall, der direkt in den Atlantik fließt. (Stig Nygaard, Kopenhagen (DK) – Sørvágsvatn, CC BY 2.0, Link)
  • Wer auf den Färöer Inseln einen Strand besuchen möchte, der dürfte in Tjørnuvík glücklich werden: Der kleine Ort mit gerade einmal rund 65 Einwohnern liegt auf Streymoy und bietet mit seinem kleinen Strand einen seltenen Anblick im Archipel. Das Baden dürfte hier mit Blick auf die Temperatur allerdings weniger angenehm ausfallen.
  • Zum Schluss noch ein Tipp für alle, die noch einen (weiteren) Perspektivwechsel genießen wollen: Atlantic Airways bietet mit seinen Helikopterflügen verhältnismäßig günstige Optionen, die Sehenswürdigkeiten auf den Färöer Inseln auch von oben zu sehen – ein Blick auf die Website von Atlantic Airways lohnt sich definitiv!
Strand Tjørnuvík Sehenswürdigkeiten auf den Färöer Inseln
Der Strand von Tjørnuvík
(Erik Christensen, Porkeri [GFDL or CC-BY-SA-3.0],
Wikimedia Commons)

Video: Ein außergewöhnlicher Urlaub wartet auf dich!

Dieses Video hat Steve Hänisch über Youtube auf back-packer.org veröffentlicht. Hier warten einige beeindruckende Bilder von den Färöer Inseln auf dich:

Und, hungrig geworden? Du planst selbst auch einen Urlaub auf den Färöer Inseln? Sehr gut! Wir haben so einige Informationen für dich bereitgestellt: AktivitätenHotels & UnterkünfteAnreise & FortbewegungAllgemeine Reiseinformationen.

Viel Spaß beim Lesen & Entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.